CDU

Mo

30

Aug

2021

Beverstedt weiter nach vorne bringen!

Do

19

Aug

2021

Ortsvorsteherin und Ortsvorsteher

Fr

30

Jul

2021

Gemeinderat Beverstedt

18 Kandidatinnen und Kandidaten aus allen 11 Ortschaften der Gemeinde Beverstedt stellen sich am 12. September 2021 der Wahl.

 

Hier alle Kandidatinnen und Kandidaten im Einzelportrait

Fr

02

Jul

2021

Kreistagswahl Landkreis Cuxhaven

Am 01.07.2021 fand die CDU Delegiertenversammlung für die CDU-Kreistagsliste des Landkreises Cuxhaven in Lüdingworth im Landhotel-Restaurant „Norddeutscher Hof“ statt.


Für den Wahlbereich IV (Beverstedt/Hagen/Loxstedt/Schiffdorf) kandidieren aus der Gemeinde Beverstedt am 12.09.2021 folgende 5 CDU Kandidaten für den Kreistag:
Listenplatz 1: Bernd Beckmann
Listenplatz 7: Gunnar Böse
Listenplatz 10: Horst Meyer
Listenplatz 13: Thorsten Steinberg
Listenplatz 18: Thorben Sommerfeld

So

20

Jun

2021

KOMMUNALWAHLEN GEMEINDE BEVERSTEDT

Zum vergrößern der Kandidatinnen und Kandidaten, einfach auf das Bild klicken

Fr

11

Jun

2021

CDU Beverstedt in den sozialen Netzwerken


Di

08

Jun

2021

CDU Mitgliederversammlung

97% Zustimmung!

Unter der Leitung des CDU Verbandsvorsitzenden Bernd Beckmann und dem  CDU Spitzenkandidaten der Beverstedter Gemeinderatswahl Gunnar Böse, stimmten in der Heerstedter Mehrzweckhalle (unter Einhaltung der aktuellen Corona-Verordnung) am 8. Juni 2021, die Beverstedter CDU Mitglieder mit sehr großer Mehrheit die vom Gemeindeverbandsvorstand vorgeschlagene Reihung der Listenplätze für die Wahl des Beverstedter Gemeinderates harmonisch ab.
Die einzelnen Bewerber wurden kurz vorgestellt und im Verband waren sich alle einig “wir haben ein tolles Team aufgestellt”. Es ist gelungen, einen guten Mix an erfahrenen und neuen Kandidatinnen und Kandidaten zusammenzustellen. Gemeinsam bilden sie einen guten Querschnitt der Bevölkerung ab.
18 Kandidatinnen und Kandidaten aus allen 11 Ortschaften der Gemeinde Beverstedt stellen sich nun am 12. September 2021 der Wahl.

 

Gemeinderat Beverstedt - CDU-Liste zur Kommunalwahl am 12.09.2021:

 
  Listenplatz Name Vorname Wohnort
  1 Böse Gunnar Beverstedt
  2 Rebien-Warnke Claudia Bokel
  3 Beckmann Bernd Wollingst
  4 Steinberg Thorsten Lunestedt
  5 Lührs Herbert Appeln
  6 Windhorst Wilfried Kirchwistedt
  7 Hillmann Gerhard Frelsdorf
  8 Suhr Tobias Wellen
  9 Wohltmann Dierk Beverstedt
  10 Walter Fritz Heerstedt
  11 Götjen  Claas Lunestedt
  12 Andresen Silke Beverstedt
  13 Seedorf Dennis Hollen
  14 von Holten  Johannes Beverstedt
  15 Hähnel Uwe Bokel
  16 Wittpenn Gerhard Stubben
  17 Taube Peter Beverstedt
  18 Sommerfeld Thorben Beverstedt
   

Sa

19

Dez

2020

CDU Beverstedt informiert

Unser Beverstedt 2020

Fr

16

Aug

2019

Sommerfest in Frelsdorf bei Dohrmann Tiefbau - CDU-Europaabgeordneter McAllister kommt mit dem Fahrrad

Klimafreundlich mit dem Fahrrad unterwegs. David McAllister (CDU-Europaabgeordneter), Wilfried Windhorst (Fraktionsgeschäftsführer), Gerhard Hillmann (Ortsvorsteher), Familie Dohrmann, Enak Ferlemann (Parlamentarischer Staatssekretär) und Bernd Beckmann (Fraktionsvorsitzender) und zukünftiger Bürgermeister Guido Dieckmann.

 

Sommerfeste haben bei der Beverstedter CDU eine lange Tradition. In diesem Jahr hatte sich Martin Dohrmann, Chef der Dohrmann Tiefbau GmbH bereit erklärt, seine große Fahrzeughalle für das Sommerfest zur Verfügung zu stellen.

Familie Dohrmann und der Festausschuss hatten sich perfekt auf das besondere Ereignis vorbereitet. Seit 1998 ist der Familienbetrieb in Frelsdorf ansässig. In der Unterweser Region ist das Tiefbauunternehmen als zuverlässiger Partner bekannt. Das Unternehmen hat zurzeit 20 Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt und ist breit aufgestellt.
„Demnächst erweitern wir unser Firmengrundstück von 1,7 auf 2,6 Hektar“, sagt Martin Dohrmann. Geplant ist der Bau einer neuen Fahrzeughalle und ein Umschlagplatz für Natursteinprodukte.
Für den Fraktionsvorsitzenden Bernd Beckmann war es eine besondere Freude den Kreisvorsitzenden und Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann und den Europaabgeordneten David McAllister in Frelsdorf begrüßen zu dürfen. McAllister hatte es sich nicht nehmen lassen und war mit dem Fahrrad von Bad Bederkesa, über Köhlen auf dem „Martin-Döscher-Radweg“ nach Frelsdorf geradelt. Auch der neu gewählte Bürgermeister Guido Dieckmann (parteilos), weilte unter den Gästen. Er bedankte sich noch einmal für die Hilfe bei der Partei und deren Wahlkampfunterstützung. „Uns in Beverstedt ist wichtig, dass wir unsere kleinen Ortschaften nicht abhängen. Beim Breitbandausbau wünsche ich mir eine schnellere Abwicklung der Fördergelder“, betonte Dieckmann. „Wir wollen ein offenes Rathaus bleiben“, fügte er abschließend hinzu.
Einen ausführlichen Bericht aus Berlin gab es von Enak Ferlemann. Was bedeuten Wirtschaftskriege für eine Nation wie Deutschland? „Wir stehen vor einem heißen Herbst. Es kann passieren, dass auch wir eine rückläufige Wirtschaft zu spüren bekommen. Die Problematik wird sich dann bis nach Frelsdorf auswirken“, prophezeite der Staatssekretär und Kreisvorsitzende. „Was ist, wenn die Briten es auf die Spitze treiben und austreten. Die Auswirkungen werden wir sicherlich sofort in unseren Häfen Bremerhaven und Cuxhaven bemerkbar machen.“
Viele offene Fragen auf eine spannende Entwicklung. „Darum ist es immer gut, wenn Christdemokraten ihren Kurs halten“, appellierte Enak Ferlemann. David McAllister hat aufregende Wochen hinter sich. Ursula von der Leyen, eine Christdemokratin aus Niedersachsen, wurde zur neuen Kommissionspräsidentin gewählt. „Ich war eine Woche im Auge des Orkans, und war als Vermittler von Interviews gefragt“, scherzte der Europaabgeordnete.
Bei seinem letzten Besuch in Schottland konnte er sich ein Bild davon machen, wie unübersichtlich die britische Politik geworden ist. „Europa kann nur funktionieren, wenn alle bereit sind zusammen zu arbeiten. Auch wenn das Ergebnis der Europawahl uns Christdemokraten nicht zufrieden stellte. Das Positive an der Europawahl war die gute Wahlbeteiligung. Dieses stärke die Demokratie“, betonte McAllister.

Fr

21

Dez

2018

Unser Beverstedt

Mo

03

Dez

2018

Nachfragen, wo der Schuh drückt

Dass die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Beverstedt einen hervorragenden Dienst leisten, ist ohne Zweifel. Die CDU/FDP-Gruppe hat in den vergangenen Wochen mehrere Feuerwehrhäuser in der Gemeinde besucht – von Altwistedt bis Wollingst. Bei 13 Feuerwehren waren die Parteimitglieder. ,,Wir wollten uns persönlich ein Bild davon machen, wie es in den einzelnen Orts-wehren aussieht“, erklärte CDU-Ratsmitglied Wilfried Windhorst.

Nachfragen, wo der Schuh drückt: Was wird dringend benötigt? Wie realistisch ist der Feuerwehrbedarfsplan und welche Anwendung findet er innerhalb der Ortswehren? Alle Fragen wurden mitgenommen und werden anschließend aufgearbeitet, versicherte Windhorst. Von der Jugend bis hin zu den Senioren.

Da es um die Belange ihrer Kameradinnen und Kameraden ging, haben Gemeindebrandmeister Ralf Meyer und Ortsbrandmeister Stefan Krohn gerne die Fragen ihrer Gäste beantwortet. Nach dem Ortstermin in der Beverstedter Wehr, gab es ein kleines Grillbuffet für die Gäste.

 

Fr

18

Aug

2017

CDU Sommerfest in Lunestedt

 

CDU-Sommerfest mit Enak Ferlemann und David McAllister

Auf dem Betriebsgelände der Fa. Autohaus Busch (Lunestedt) fand am 18.08.2017 das CDU Sommerfest mit 100 Teilnehmern statt.

 

Fr

12

Mai

2017

Gemeinschaftseinrichtung für Bokel erforderlich

Im Rahmen einer Ortsbegehung haben sich die Mitglieder der CDU/FDP-Gruppe im Beverstedter Gemeinderat davon überzeugen können, daß in der Ortschaft Bokel eine Gemeinschaftseinrichtung, die Anlaufstelle für Zusammenkünfte der verschiedenen Interesengruppen und Vereine sein kann, dringend erforderlich ist. In der Vergangenheit ist aus Sicht der CDU/FDP zu oft auf kleinere, dezentral angeordnete Baumaßnahmen zurückgegriffen worden, wenn es um die Möglichkeiten ging, Platzbedarf z.B. für die Jugendpflege oder Seniorenarbeit zu schaffen. Vor diesem Hintergrund ist es aus Sicht der Gruppe wichtig, eine zweckmäßige, zentral gelegene Einrichtung zu erstellen, die den Bedürfnissen möglichst vieler Nutzergruppen entspricht und somit vielfältigen Anforderungen Raum bietet. Hierzu soll die Verwaltung im Rahmen einer Machbarkeitsstudie Varianten entwickeln, über die dann mit den Bokeler Einwohnerinnen und Einwohnern diskutiert wird. Wichtig ist der CDU/FDP mit dieser Initiative einen ergebnisoffenen Diskussionsprozeß für Bokel in Gang zu bringen.

Do

20

Apr

2017

Wolfsattacken am Wollingster See – Unhaltbare Situation

Vor dem Hintergrund der jüngsten Nutztierrisse in einer Schafherde am Wollingster See bezeichnet der Wollingster Ortsvorsteher, Bernd Beckmann, die Art und Weise, wie seitens des Umweltministeriums mit dieser Situation umgegangen wird, als „haarsträubend“. Diese Attacken sollten nun wirklich Grund genug sein, regulierende Eingriffe in die zunehmende Wolfspopulation im Cuxland vorzunehmen. Die vom Umweltministerium geforderten Schutzmaßnahmen sind schlicht und einfach praxisfern und lassen ein verantwortungsvolles „Wolfsmanagement“ vermissen. Der von der CDU-Landtagsfraktion vorgelegte Sieben-Punkte-Plan für einen nachhaltigen Umgang mit dem Wolf hingegen zeigt auf, welche Maßnahmenn ergriffen werden sollten, um den betroffenen Weidetierhaltern zu helfen. 

Im Interesse der Nutztiere aber ebenso auch im Interesse der Bürgerinnen und Bürger des ländlichen Raumes ist hier ein Umdenken der zuständigen Behörden dringend erforderlich.

Bernd Beckmann

So

19

Mär

2017

Die CDU Landtagskandidaten im Elbe-Weser Raum

Gruppenfoto der Kandidaten mit Enak Ferlemann und David McAllister

Auf dem Foto vlnr: Eike Holsten, Adrian Mohr, Thiemo Röhler, David McAllister, Enak Ferlemann, Axel Miesner, Kai Seefried, Dr. Marco Mohrmann und Bernd Beckman.

Mi

22

Feb

2017

Attraktive Kommunen brauchen attraktive Bahnhöfe

Um sich ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten zur P+R-Anlage am Bahnhof Stubben zu verschaffen, trafen sich Stubbener und Bokeler CDU – Politiker mit dem Beverstedter Landtagskandidaten Bernd Beckmann (auf dem Bild rechts) vor Ort. Für die weitere Attraktivierung des Stubbener Bahnhofes ist diese Maßnahme unbedingt erforderlich; umso erfreulicher ist der zügige Fortgang der Baumaßnahmen zu bewerten. Es gilt jedoch, die Fahrgastfreundlichkeit entlang der gesamten Bahnlinie Bremerhaven - Bremen zu optimieren. Dazu gehört auch, über weitere höhenungleiche Querungen nachzudenken. Vor dem Hintergrund des steigenden Güterverkehrs auf der Schiene und damit verbundener Wartezeiten an beschrankten Bahnübergängen besteht hier zukünftig mit Sicherheit weiterer Handlungsbedarf. Hierbei müssen DB und Landesnahverkehrsgesellschaft frühzeitig in den Diskussionsprozeß eingebunden werden.

 

Mo

30

Jan

2017

Bernd Beckmann

Bernd Beckmann siegte auf der Nominierungsveranstaltung

195 CDU Mitgliedern kamen zu der Kandidatenkür nach Bramstedt.

Für die CDU geht im Wahlkreis 59 Bernd Beckmann bei der Landtagswahl 2018 ins Rennen.

Mit 117 Stimmen gewann Bernd Beckmann in der Stichwahl gegen Maren Würger aus Schwegen (74 Stimmen).
Christoph Werde aus Heine war im ersten Wahlgang ausgeschieden.

Mi

11

Jan

2017

Kandidatur zur Landtagswahl im Januar 2018

Bernd Beckmann

Liebe Freundinnen und Freunde der Beverstedter CDU!
Wie ich bereits in meinem Weihnachtsgruß erläutert habe, möchte ich für den Wahlkreis 59 Unterweser zur Landtagswahl im Januar 2018 als Kandidat für die CDU antreten. Da es mittlerweile noch weitere Kandifaten gibt, ist eine Urwahl der Mitglieder aus allen im Wahlkreis vertretenen CDU-Verbänden notwendig. Diese wird am 30. Januar 2017 in Bramstedt im Landhaus Ahrens stattfinden.


An diesem Abend brauche ich Eure Unterstützung!!!


Ich bitte Euch alle, nehmt diesen Termin wahr und gebt mir, dem Kandidaten aus Eurem heimatlichen CDU-Verband, Eure Stimme und ermöglicht somit, daß ich auch auf der Landesebene für Beverstedt und den gesamten Wahlkreis Euer Interessenvertreter sein kann.

Zu meiner Person: Geboren wurde ich am 22.06.1968; Aufgewachsen bin ich in Köhlen, wo meine Familie über 70 Jahre lang ein Einzelhandelsgeschäft geführt hat. Nach meinem Realschulabschluß absolvierte ich eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel, woran sich der Besuch der Fachoberschule Wirtschaft in Bremerhaven anschloß. Meinen Wehrdienst leistete ich bei der Bundesmarine in List/Sylt und beim MFG3 in Nordholz ab. Daraufhin begann ich das Studium der Betriebswirtschaftslehre in Lüneburg. Nach dem Erwerb des BWL-Diploms 1994 trat ich in die Lübbert GmbH in Bremerhaven ein. Es folgten dann Tätigkeiten in verschiedenen Funktionen bei Nachfolgeunternehmen der Motorenwerk Bremerhaven GmbH. Neben meiner Berufstätigkeit absolvierte ich die Ausbildung zum Landwirt, weil sich immer deutlicher abzeichnete, daß meine Frau Cora, geb. von Glahn, und ich den landwirtschaftlichen Betrieb meiner Schwiegereltern weiterführen wollten. So war es nur folgerichtig, 2002 den Beruf des Landwirts zu ergreifen und unseren Betrieb in Wollingst zu übernehmen. Hier lebe ich jetzt mit meiner Frau, unseren 3 Söhnen und meinen Schwiegereltern und führe unseren landwirtschaftlichen Familienbetrieb.


Neben diesen unterschiedlichen beruflichen Stationen, habe ich mich stets ehrenamtlich für meine Mitmenschen im ländlichen Raum engagiert. Dies sowohl auf der vorpolitischen, aber seit über 10 Jahren auch auf der politischen Ebene.

 

So bin ich seit 2002 Vorsitzender des Schützenvereins Wollingst e.V..Von 2008-2013 war ich Vorsitzender des Schulelternrates der Waldschule Hagen/Beverstedt; in dieser Funktion gehörte ich ebenfalls von 2008-2013 dem Kreiselternrat an und seit November 2011 übe ich das Amt des Ortsvorstehers in meinem Heimatort Wollingst aus. Als Schöffe am Landgericht Stade darf ich mich an der Rechtsprechung in Jugendstrafverfahren beteiligen.


Der CDU gehöre ich seit über 20 jahren an und bin seit 2006 Mitglied des Samtgemeindebzw. Gemeinderates Beverstedt. Bevor ich im November 2016 den Vorsitz der CDUFraktion und der CDU/FDP-Gruppe im Beverstedter Gemeinderat übernahm, war ich in der vorherigen Wahlperiode als stv. Fraktionsvorsitzender aktiv. Im Rat engagiere ich mich im Finanzausschuß und im Verwaltungsausschuß. In der vergangenen Wahlperiode habe ich die CDU-Positionen im Kindertagesstätten- und im Schulausschuss vertreten.

 

Seit November des letzten Jahres gehöre ich dem Kreistag an. Dort arbeite ich im Ausschuss für Soziales, Familie, Gesundheit und Gleichstellung und im Ausschuss für Umwelt-, Klima- und Verbraucherschutz und Landwirtschaft mit. Von 2006-2011 gehörte ich bereits als hinzugewähltes Mitglied dem damaligen Umweltausschuss an.

 

Seit Übernahme des Vorsitzes des CDU-Gemeindeverbandes im Jahre 2004 bin ich Mitglied des Kreisvorstandes der CDU Cuxhaven. In dieser Funktion vertrete ich seitdem als Delegierter die Beverstedter CDU bei Kreis-, Bezirks- und Landesparteitagen.

 

In der Ausübung all dieser Ämter und Funktionen habe ich mich stets von meinem grundlegenden Interesse leiten lassen, einen Beitrag dafür zu leisten, daß die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im ländlichen Raum im Allgemeinen und in meiner Heimat im Speziellen verbessert werden. Mir ist es immer ein wichtiges Anliegen gewesen etwas dafür zu tun, daß die Menschen auf dem Lande sich nicht „abgehängt“ fühlen. Weder gesellschaftlich, noch strukturell. Dies gilt für alle Alters- und Berufsgruppen. Mein besonderes Augenmerk gilt deshalb allen Maßnahmen, die dienlich sind, unsere Dörfer attraktiv und lebenswert zu machen. Hierzu zählt für mich der Erhalt sozialer Einrichtungen ebenso wie die Schaffung guter Rahmenbedingungen für wirtschaftliches Handeln.

 

Liebe Christdemokraten in Beverstedt!


Damit mich mein einmal eingeschlagener Weg bis in den Niedersächsischen Landtag führen kann, brauche ich Eure Hilfe. Nur wenn Ihr mir am 30.01.2017 In Bramstedt Eure Stimme gebt, kann es gelingen, daß unser CDU-Verband einen Landtagsabgeordneten nach Hannover entsendet. Bei den Vorstellungsterminen am 20.01 und am 23.01. werde ich natürlich versuchen, auch die Mitglieder aus den anderen Verbänden zu überzeugen, aber in erster Linie kommt es am 30.01.2017 auf Euch an. Ich zähle auf Euch.


Mit besten Grüßen
Euer

 

Bernd Beckmann

 

 

 

Fr

26

Aug

2016

Blick auf Lunestedt gerichtet - Spende statt Wahlplakate

CDU zieht durchwachsene Bilanz nach fünf Jahren Einheitsgemeinde Beverstedt unter Rot-Grün

Arwed Bonaker-Wittenberg (Mitte) nahm beim Info-Abend über fünf Jahre Einheitsgemeinde für die Flüchtlingshilfe "Refugium Beverstedt" einen Scheck des CDU-Gemeindeverbandes Beverstedt in Empfang. Foto Plesse
Arwed Bonaker-Wittenberg (Mitte) nahm beim Info-Abend über fünf Jahre Einheitsgemeinde für die Flüchtlingshilfe "Refugium Beverstedt" einen Scheck des CDU-Gemeindeverbandes Beverstedt in Empfang. Foto Plesse

„Fünf Jahre Einheitsgemeinde Beverstedt sind bald um … und wie steht Lunestedt da?“ fragte die CDU auf dem Informationsabend in Lunestedt. Vorweg wurde ein Scheck an den Verein Refugium übergeben.
Claas Götjen begrüßte 70 Gäste – besonders Ortsvorsteher Manfred Woltmann nach überwundener schwerer Krankheit und den Ortsverbandsvorsitzenden Bernd Beckmann. Der erläuterte auch, woher die 200 Euro kämen, die an Arwed Bohnacker-Wittenberg von „Refugium“ übergeben wurden. Die CDU Beverstedt hat wie bei der letzten Wahl keine Wahlwerbung in den Dörfern plakatiert. Sie gibt Geld für einen guten Zweck aus: diesmal 200 Euro für Refugium und 100 Euro für die Evangelische Seniorenbetreuung.
Bonaker-Wittenberg bedankte sich „für die großzügige Spende“. Konkret würde das Geld eingesetzt für die Erstellung eines Flyers über die Arbeit des Flüchtlingshilfe-Vereins, der auf dem Schulfest der Oberschule Beverstedt und bei anderen Gelegenheiten Informationen geben soll. Enthalten sein werden darin die Projekte des Vereins und Kontaktadressen.
An Projekten zählte der Vereinsvorsitzende auf: den „Secondhandshop“ für Bekleidung, ein Möbellager und eine Fahrradwerkstatt. „Eine zentrale Sache“ sei die Patenarbeit von 35 Freiwilligen, die den Flüchtlingen bei Schriftwechsel und Formularen helfen.
Nachdem die Gäste sich bei 72 Forellen und 15 Aalen gestärkt hatten, gaben Claus Götjen, André Schmidt und Thorsten Steinberg Informationen zu Forderungen der Lunestedter CDU. Vor der Bildung der Einheitsgemeinde sei versprochen: „Bauhof und Gemeindebüro bleiben“. Und dann ging doch beides verloren. Deshalb fordert die CDU: „Wir müssen mehr Vertreter der Lunestedter Interessen im Gemeinderat haben – also wählt Lunestedter!“
Das Freibad muss „so erhalten bleiben, wie es ist“ – mit der Wassertiefe, dem Kiosk und einem Bademeister. Im Gewerbegebiet am Bahnhof soll jetzt ein Neubau der Feuerwehr entstehen – im hinteren Teil, wo die „Ackerkinder“ vor zwei Jahren Getreide ernten konnten. Die gute Nachricht, dass Lunestedt eine Ärztin bekommt, „stand ja heute Morgen schon in der Nordsee-Zeitung. Sie sucht noch ein Haus.“ Die Baugenehmigung für Krippe und Hort auf dem Gelände zwischen Schule und Feuerwehr ist erteilt. „Wir fordern, dass die Kirche die Trägerschaft erhält!“ Die erfolgreiche Zusammenarbeit in den Kindergärten Lunestedt und Hollen soll fortgesetzt werden.
„Hier in Lunestedt passiert was“, frohlockte Claus Götjen, „es ist fantastisch, wie das Baugebiet ‚Vorm Dorfe‘ läuft – es sind nur noch 14 Bauplätze frei.“ Eine Sorge der CDU sei die Nahversorgung des Ortes. „Der Supermarkt Krause fängt jetzt an zu bauen. Aber das reicht nicht!“ Nach der Wahl werde die CDU im Gemeinderat sofort den Antrag stellen, durch eine Bebauungsplanänderung die Möglichkeit zu schaffen, dass neben dem Fitness-Center ein weiterer Nahversorgungsmarkt entstehen könne.
2.442 Fahrzeuge passieren täglich die Kreuzung mit der Bahn. Deshalb muss es unbedingt eine Brücke oder einen Tunnel am Lunestedter Bahnhof geben. „Die Bahn ist schlau geworden“, sagt Claus Götjen, „Fußgänger und Radfahrer müssen direkt am Bahnsteig durch einen Tunnel auf die andere Seite kommen und für KFZ fordern wir eine ‚schlanke Brücke‘ oder einen Tunnel.“ Die Gewerbetreibenden, die viele Stunden am Bahnübergang stehen, „werden es uns danken“.

 

 

Fr

19

Aug

2016

Polit-Prominenz in Beverstedt

100 Besucher beim Sommerfest der CDU – Diskussion über Kommunalwahl

 

Zu ihrem Sommerfest hat die CDU Beverstedt in diesem Jahr auf das Gelände des Giese Omnibusbetriebs eingeladen. Rund 100 Gäste kamen, was Wilfried Windhorst, den Geschäftsführer des Gemeindeverbandes freute: „Uns ist es sehr wichtig, die politische Arbeit nicht nur den Mitgliedern, sondern auch interessierten Gästen näherzubringen.“
Das gelang auch mit politischer Prominenz: Unter den Gästen waren auch David McAllister, CDU-Landesvorsitzender und Abgeordneter im EU-Parlament, Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär und Mitglied des Bundestages sowie die Landtagsabgeordnete Astrid Vockert.
Wichtigstes Thema bei Politikern wie Gästen war die bevorstehende Kommunalwahl am 11. September. Außerdem gab Günter Menges, der Seniorchef des Omnibusbetriebs Giese, einen Einblick in die Geschichte dieses Familienunternehmens.
McAllister sprach in seiner Rede unter anderem den bevorstehende Austritt Großbritanniens an: „An Schottland lag es nicht“, merkte der „schottischstämmige“ McAllister zum Brexit an.
Ferlemann hob hervor, dass es der regionalen Wirtschaft momentan sehr gut gehe. Allerdings drohe durch den demografischen Wandel bald ein Fachkräftemangel. Außerdem freute sich Ferlemann über die Fortschritte bei der Autobahn 20: Mit dem Bundesverkehrswegeplan gehe es Stück für Stück voran.
Kritik äußerte er an der Kreisverwaltung Cuxhaven. Der Kreis mache Überschüsse und halte Geld zurück, es gebe Spekulationen, dass eine neue Kreisverwaltung gebaut werden soll. Nun werde die Kreisverwaltung, so Ferlemann, „unter Feuer genommen“.
Astrid Vockert berichtete von den Schwerpunkten ihrer Arbeit in Hannover. Dazu zählt sie die Unterrichtsversorgung und die innere Sicherheit.
Was davon in Beverstedt ankommt und welche Konzepte in den kommenden fünf Jahren umgesetzt werden können – darüber hat sich der Gemeindeverband der CDU sehr viele Gedanken gemacht. Besonders erfreut es den Vorsitzenden Bernd Beckmann, dass sich am 11. September etliche neue Kandidaten zur Wahl stellen, darunter drei Frauen.

 

(von links): David McAllister, Enak Ferlemann, Christian Menges, Günter Menges, Oliver Menges, Astrid Vockert, Bernd Beckmann und Wilfried Windhorst.   Foto Heins
(von links): David McAllister, Enak Ferlemann, Christian Menges, Günter Menges, Oliver Menges, Astrid Vockert, Bernd Beckmann und Wilfried Windhorst. Foto Heins